Meine heutige Heldin ist eine Heldin die noch gar nicht so lang meine Heldin ist. Eigentlich erst seit heute Morgen. Mia Christopher. Aber ich habe mich sofort und unsterblich in ihre Arbeiten verliebt.
Sie lebt in San Francisco und macht Kunst mit all möglichen Materialien: Konfetti, Latex, Lippenstift …
Ich schaue mir ihre Malereien immer und immer wieder an und könnte immer und immer wieder vor Begeisterung platzen.
Mein Heldin: weil es nur so vor Inspiration strotzt und mir das so viel gibt. So viel an Freude und Energie.

42_miachristopher2 42_miachristopher4 42_miachristopher3_v2

Was sind eure Helden des Alltags? Was macht eure Helden aus?
Noch mehr Heldentum gibt es auf Roboti liebt. Dank Stephies Heldendienstagserfindung.

Ein paar kleine Momente, die mich die letzten zwei Wochen durchs Leben begleitet haben (die Menschen, die mir auf Instagram folgen, werden einige der Bilder kennen). 😉

2013-07-31 14.26.47-2 2013-07-31 14.27.37-2

Die Perle des Erzgebirges. Wenn ihr einmal durch Schwarzenberg fahrt, haltet an und schaut euch die Stadt an. es lohnt sich.

bd42c344fb9a11e2b23022000a1f9ad5_7

Zu Hause bei meinen Eltern im Garten.

2013-08-04 17.57.54-3

Es ging zurück nach Berlin. Zwischenstop am Hauptbahnhof Zwickau.

2013-08-11 17.04.50-3

Zwar nicht vernab der Touristischen Massen … aber dennoch ganz entspannt am Spreeufer, am Hauptbahnhof.

2013-08-11 19.27.31-2

Sonniger Sonntagsabschluss in Berlin.

 

Schlagwörter

,

2013-07-30 10.24.35

Ruhe!!! … die ist gerade meine größte Heldin des Alltags. Ich bin für eine Woche zu meinen Eltern gefahren und lasse mich hier ein wenig verwöhnen. Von Mensch und Natur. Ihr glaubt gar nicht was das heut morgen für ein Gefühl war. Ich bin aufgewacht und ins Wohnzimmer getrottet. Auf einmal ströhmte dieser warme, vertraute Geruch in meine Nase. Da hat keiner für mich Brötchen aufgebacken oder Kaffee gemacht. Es war einfach ein Geruch von Vertrautheit, Geborgenheit und Ruhe. Ich denke ihr wisst was ich meine wenn ich nur sage: denkt an den Geruch wenn ihr zu Hause bei euren Eltern seid. Der, der euch Gedankenblitze in den Kopf jagt und euch schmunzeln lässt. Aber das beste kam erst noch. Ich öffnete die Balkontür (ich dachte jetzt kommt bestimmt gleich diese schwere Hitze die wir dir letzten Tage in Berlin gespürt hatten auf mich zu). Quatsch. Alles Quatsch. Frische, klare Luft. Einfach zu perfekt. Ich möchte hier echt nicht zu kitschig werden. Ich merke das schon 😉 Aber jetzt muss ich allen Kitsch raus lassen. Da war ein schweben und kribbeln im Körper. WOW.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag und haltet einmal kurz inne und riecht einfach mal und lasst cvon euren Gedanken ab die euch beschäftigen. Einfach mal so weil ihr es könnt.

Ein Dank geht noch raus an Stephie von Roboti liebt. Denn ohne Stephie würde es einen Tag weniger geben, an den man sich einmal bewusst wird, was unsere Helden sind.

Das Wetter legt mich lahm. Ich bin nun fast vollständig davon überzeugt, mir ein Sommerhaus in Alaska zuzulegen. 😉 Aber bevor ich hier auf Immobilienseiten schaue und mal kurz nach Alaska fliegen muss (wer kauft schon gern die Katze im Sack). Zeig ich euch noch ein paar Eindrücke die ich die letzten Wochen mit der Kamera eingefangen habe.

2013-06-29 22.13.04

Hach, wie gern fahre ich in den Ferien zu den Kellermans. Wenn sich am Ende Patrick nichts mehr verbieten lässt und mit seinem Mädel den Abschlusstanz tanzt. Herrlich. Wir waren vor ein paar Wochen im Freiluftkino in Friedrichshain und haben uns Dirty Dancing angeschaut. Ich habe den Film bestimmt schon knapp 200000x gesehen. Aber ich kann nicht genug bekommen. Aber ich sags euch, das ganze noch einmal auf großer Leinwand und unter freiem Himmer zu bestaunen. Unbezahlbar.

2013-07-07 17.29.03-1

Ja, ich weiss: Lege dich nie, NIE mit einer Schwanenmutter an (ich denke das gilt für alle Mütter dieser Welt). Hab ich auch nicht. Wir saßen ganz ruhig am Ufer und freuten uns das die Schwänleins auf uns zukamen. Wie niedlich dachten wir. Allerdings immer im Hinterkopf, das mit diesen Biestern nicht zu spassen ist. UND AUF EINMAL fauchte uns doch tatsächlich dieser weisse, überdimensionale Schwan an. Huhjuhjuh. So schnell wie wir hochgeschreckt sind. Nach zwei, dreimal fauchen und Federn geschlage, dampfte Famile „Angriffslustig“ davon. Puh, nochmal Glück gehabt. Zu Schwanenfutter wird keiner gern gemacht.

2013-07-07 18.37.41-1 2013-07-07 18.37.45-1 2013-07-07 18.52.522013-07-07 18.41.38-1

Wir waren letzte Woche am Sonntag wieder lecker Burger essen. Wenn ihr auch einmal einen guten Burger genießen wollte, Kommt ins Schraders. Am Sonntag von 18 Uhr bis Schluss gibt es die Burger für 5 Euro.

2013-07-15 18.56.52-1 2013-07-15 18.59.06-1

Mein Nachhauseweg mit dem Fahrrad.

2013-07-19 08.01.15-1

Meistens gehe ich frühmorgens zum Sport. Aber eines Morgens dachte ich mir: Was soll der Stress, ich würde jetzt viel lieber in einem Café sitzen und mein Buch weiterlesen. Also habe ich mich aufs Fahrrad geschwungen und bin zum Caras geradelt. Die Blaubeermuffins sind der Hammer. Das war ein Morgen wie er nicht besser hätte sein können, zu diesem Zeitpunkt.

2013-07-19 09.24.18 2013-07-21 14.35.51-1

Treppenhaus in Wedding.

2013-07-21 17.26.59-2 2013-07-25 20.02.18-2

Letzten Donnerstag gab es das erst Peng Pong Tunier. Wir spielten Chinesisch und rannten wie wild um die Platte herum. Es sah fast aus wie ein Teufelkreis bei einem Konzert. Sagt man Teufelskreis dazu?

IMG_5546-DL

Es ist wieder Helden-Dienstag (Initiator: Roboti liebt). Ich wollte diesem Gesellen einmal danke sagen. Danke das du immer für mich da bist. Tag ein Tag aus. Auch wenn ich viereckige Augen habe, du stehst mehr auf die inneren Werte (Kabel und Festplatten).
Mal im Ernst. Ich bin manchmal schon sehr begeistert was die Technik heut zu Tage für uns bereit hält.
… Allerdings bin ich froh zu sagen, das ich die Musikkassetten und VHSkassetten von damals noch persönlich ins Gerät stecken durfte.

Einen schönen schönen Dienstag wünsche ich euch!